Lädt ...

Erwachsenenbildung

Schule für Sozialbetreuungsberufe

Für Jugendliche und „Quereinsteiger“, die Freude am Umgang mit Menschen und Interesse am Gesundheits- und Sozialbereich haben, bietet die Ausbildung für Sozialbetreuungsberufe im ländlichen Raum die Chance in ein gefragtes und zukunftsträchtiges Berufsfeld einzusteigen. 

Die Schule für Sozialbetreuungsberufe vermittelt ein fundiertes pflegerisches Wissen sowie umfassende soziale Kompetenzen für die Arbeit mit alten Menschen oder Menschen mit besonderen Bedürfnissen.

Aufgabenbereiche

  • Fachsozialbetreuerinnen bzw. Fachsozialbetreuer für Alten- und Behindertenarbeit, inkl. Pflegeassistenz, unterstützten medizinisches Personal und führen selbstständig und eigenverantwortlich pflegerische Tätigkeiten durch.
  • Sie begleiten Menschen im Alter und Menschen mit Behinderungen kompetent und zeitgemäß, damit diese den eigenen Lebensstil unter Beachtung von Selbstbestimmung, Selbstständigkeit und Individualität weiterführen können.
  • Sie aktivieren und mobilisieren ihre Klientinnen und Klienten und geben Anregungen zur Freizeitgestaltung. Persönliche Bedürfnisse, Interessen und Fähigkeiten der betreuten Menschen stehen dabei im Vordergrund.

Berufsmöglichkeiten

Die Jobchancen sind sehr gut, der zukünftige Arbeitsbereich ist vielfältig und in verschiedenen sozialen Einrichtungen möglich, z. B. in Pflege- und Betreuungszentren, in Krankenhäusern, Mobilen Pflegeeinrichtungen oder Behinderteneinrichtungen.

Ausbildungsdauer

2 Jahre inklusive Praktikum in verschiedenen Sozialstationen

 

Soziales